Asylkreis Allmersbach im Tal


WebDesign: Armin Pastula
 



         Impressum

    
                   
           
 
   

Info vom 31.10.2015 ________________________________________

 


Leitung:

Walter Wötzel
walter.woetzel@asylallmersbach.de





Spendenmöglichkeiten

Ihre Geldspende kann steuerlich geltend gemacht werden

paypal Sofortspende:

Spendenkonto:

 Gemeinde Allmersbach im Tal
 Betreff: Spende Asylkreis

 Volksbank Welzheim
 Konto: 0050139002, BLZ: 61391410
 IBAN: DE98613914100050139002
 SWIFT/BIC: GENODES1WEL


Sachspendenliste 

   

Spontane Dankesparty von den Flüchtlingen für die Helfer des Asylkreises. Facebook wusste es zuerst: Die Flüchtlinge richten am Abend um 18 Uhr eine kleine Feier aus, um den Helfern „Danke“ zu sagen. Der Event ist sehr kurzfristig angesetzt und die Information erreicht nicht alle Helfer, trotzdem finden sich viele an der Unterkunft ein und die bange Frage der Flüchtlinge „Was ist, wenn keiner kommt?“ erweist sich als unbegründet. Am Eingang der Unterkunft stehen um 18 Uhr viele Syrer Spalier und beklatschen jeden ankommenden Helfer. Im Aufenthaltsbereich der Unterkunft stehen Tische mit Getränken für die Gäste bereit, an einem kleinen Buffet kann sich jeder bedienen und die mehr oder weniger süßen Köstlichkeiten probieren.


Ein junger Syrer, Student für Konstruktionstechnik an der Uni Damaskus und begnadeter Tischkickerspieler, hält für die Gäste eine Begrüßungsrede auf Englisch. Er erinnert daran, dass Syrien als Wiege der Zivilisation und dreier Weltreligionen gilt und Deutschland nicht zufällig als Zufluchtsort gewählt wurde. Deutschland verbinden die Flüchtlinge mit einer hochstehenden Kultur und einer starken, innovativen Wirtschaft, also gute Voraussetzungen um sich als Arbeitskraft einzubringen. Nach Worten des Dankes werden syrische Volkstänze aufgeführt, umherstehende Helfer werden umgehend miteinbezogen und auch Thorsten, unser Security-Mann, kann sich den Sympathiebekundungen nicht völlig entziehen. Der Abend verläuft in einer sehr fröhlichen, angenehmen Atmosphäre und zu späterer Stunde tauen auch unsere afrikanischen Flüchtlinge immer mehr auf und nehmen aktiv an der Feier teil.

 

Bilder anklicken für volle Größe: